Aktuelles
FWG - Neuigkeiten und Nachrichten

Am 22.05. fand eine Sondersitzung des Gemeinderats statt

Zum 22.05 musste doch nochmals eine Sondersitzung des Weitersburger Ortsgemeinderates einberufen werden. Neben doch noch zu klärenden Punkten standen Dringlichkeiten und Entscheidungen wg. Fristeinhaltungen an, die noch abgeschlossen werden mussten.

Grundschulsanierung in Gefahr

So hatte sich u.a. aus einer Fehlbesetzung der CDU-Fraktion im Hauptausschuss am 02.05. , durch ein nicht bekanntes vorheriges Ausscheiden eines Ratsmitgliedes, eine nicht rechtmäßige Entscheidung zur dringend zu beauftragenden Kellersanierung der Grundschule ergeben, welche eilig wiederholt werden musste, da sonst die für die Sommerferien terminierte Grundschulsanierung in Gefahr war.

Nicht beraten - doch beraten

Zunächst stand jedoch noch ein Antrag zur Tagesordnung der CDU-Fraktion an, der etwas für Verwirrung sorgte: Der Tagesordnungspunkt “Ausschluss von Sargbeisetzungen auf dem alten Friedhof” sollte von der Tagesordnung abgesetzt werden, also nicht beraten. Aber gleichzeitig sollte für diesen Tagesordnungspunkt auch ein Ergänzungsantrag der CDU zur Prüfung baulicher Maßnahmen für Sargbeisetzungen auf dem alten Friedhof beraten werden.

Vielseitigkeit erweitern - Unzumutbare Umkleidesituation lösen
Umkleiden der Schulturnhalle

Die FWG weist regelmäßig auf eine dringende Sanierung und den Umbau der Schulsporthalle hin. Viele Synergieeffekte werden hierin gesehen, die den Sportlern, Schulkindern und Ortsvereinen zu Gute kommen können.

Wichtig ist der FWG dabei natürlich keine undurchführbaren Vorschläge zu machen, sondern realistische erste Einschätzungen für eine gute Beratung und Start zu liefern. Die Hausaufgaben müssen zuvor gemacht werden, die Entstehung und der Hintergrund beleuchtet werden um Notwendigkeit, Dringlichkeit und den Bedarf abzuleiten.

40 Jahre Schulsporthalle

1979 war das heutige Sportplatzgelände bereits im Flächennutzungsplan entsprechend ausgewiesen.

Demografischer Wandel 2019

Aktuell im Mai 2019 wurde nun durch das Statistischen Landesamt Rheinland-Pfalz die Bevölkerungsprojektion um die fünfte kleinräumige Bevölkerungsvorausberechnung für verbandsfreie Gemeinden und Verbandsgemeinden ergänzt.

Siehe Veröffentlichungen des Statistischen Landesamts: - hier klicken -

Das statistische Landesamt schreibt hierzu:

Kleinräumige Bevölkerungsvorausberechnungen werden für vielfältige Aufgaben der Fach- und Regionalplanung benötigt. Hier sind neben Kindertagesstätten, Schulen, Senioren- und Pflegeheimen auch Anlagen und Einrichtungen der Verkehrs-, Versorgungs- und Entsorgungsinfrastruktur zu nennen.

So ginge beispielsweise in der Verbandsgemeinde Vallendar die Anzahl der Kleinkinder unter 3, bei einer Messzahl von 100% im Bezugsjahr 2017, zurück von